Die GPZ 900 R Mod. A2 – meines Sohnes

Im Juni 2013 wurde mir mehr oder wenig durch Zufall eine Kawasaki GPZ 900r Baujahr 1985 angeboten die seit rund 5 Jahren (noch angemeldet) nicht einmal mit einer Plane abgedeckt hinter einem Haus in einem Nachbarort Ihr Dasein fristete.

Da mein Junior im März 2014 volljährig wird, wurde beschlossen die Maschine von ihrem Schicksal zu erlösen und diese für meinen Junior wieder auf zu bauen.

GPZ 900 R A2 – Juniors Rot/Silberne

Seither hat sich auch diese GPZ900R A2 stark verändert.

Sie verfügt seit 2017 wieder über die volle Leistung, sprich die Drossellung für die Leistungsbeschränkung auf unter 48 PS durfte nach dem Führerscheinupgrade des Juniors endlich entfernt werden und die GPZ darf wieder frei atmen.

Mittlerweilen hat die Maschine auch eine Menge Upgrades bekommen und ist von mir erheblich umgebaut worden.

Mitunter hat Sie ein ZZR1100D Frontend (Gabel, Rad, Bremse) erhalten, hinten ZZR1100C Schwinge samt Hinterrad und Bremsen, das ganze in Verbindung mit einem ZZR1100C Federbein.

Die komplette Umbaugeschichte werde ich noch hier nachreichen.